Skip to main content

Welche Bewohner sind in einem Insektenhotel zu finden?

Die Hauptbewohner von Insekten Hotels sind FlorfliegenMarienkäfer, sowie Wildbienen.

Die Florfliege

Die Florfliege, auch Goldauge genannt, stellt eine Familie innerhalb der Netzflügler (Neuroptera) dar. Von ihnen sind insgesamt etwa 2.000 Arten bekannt, 70 davon kommen in Europa vor,[1] etwa 35 auch in Mitteleuropa. Die bekannteste mitteleuropäische Art ist wohl die Gemeine Florfliege, welche in Deutschland 1999 das Insekt des Jahres war. Die Familie ist nach der gewebeartigen Struktur (Flor) ihrer Flügel benannt.

Florfliege

Der Marienkäfer

Die Marienkäfer sind eine weltweit verbreitete Art halbkugeliger, flugfähiger Käfer, deren Deckflügel meistens eine unterschiedliche Anzahl von auffälligen Punkten besitzen.

Viele Arten ernähren sich von Blatt-und Schildläusen.

Der Marienkäfer gilt auch als natürliche Schädlingsbekämpfung.Insekten Hotel

 

Die Wild Biene

Als Wildbienen bezeichnet man sämtliche Bienenarten der Überfamilie Apoidea mit Ausnahme der Honigbienen und nicht etwa wildlebende Urformen oder verwilderte Stämme der Honigbiene.

Mehr als 230 der deutschen Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten, 26 sind als „extrem selten“ eingestuft, womit deutschlandweit jeweils noch maximal zehn Exemplare der betreffenden Art vorkommen.

Insekten Hotel